Herzlich Willkommen in der Oelmühle.

Deerhounds

Auf unseren alljährlichen Gartenreisen durch England Anfang der 70er Jahre besuchten wir regelmässig einige der im Sommer stattfindenden Landwirtschafts-Ausstellungen, die ein farbiges Bild von Land und Leuten vermittelten und die Vielfalt der ländlichen Viehrassen zeigten. Auch Hunde waren auf "Open Shows" vertreten. Hier sahen wir unseren ersten Deerhound, einen kräftigen Rüden, ernst-sanft blickend, mit viel Haar und einer gewaltigen Mähne. Dieses erste damals einzige Exemplar beeindruckte uns sehr, aber es blieb bei dieser Begegnung und auch die Besitzer, offensichtlich war es ein Zufallstreffer, konnten uns ausser dem Rassenamen keinerlei Auskunft geben. Aber es gab ein Buch: How To Raise and Train a Deerhound! Uns gefiel der altertümliche Habitus dieser Rasse. Dann vermischten neue Eindrücke diese Begegnung und wir wanten uns wieder anderen Dingen zu. In Herfordshire, ganz in der Nähe einer englischen befreundeten Familie wohnten die berühmten Irish Wolfhound Züchter Jenkins (Eaglescrag). Das Weitere ist bekannt!

Auf dem Umwege über Irish Wolfshound begegneten wir wieder dem Deerhound. Zum Geburtstag bekam Jürgen Papenfuss die berühmte Hündin Ch Ardkinglas Zamora, die umständehalber von unserem Freunden B. Beine getrennt wurde. Wir dachten eigentlich nicht ans Züchten und so gaben wir Zamora an den Zwinger Quodlibet in Zuchtmiete. "Möhrchen" hatte allerdings im Zwinger "Shamrock" schon einen Wurf und zugleich mit Zamora kam auch ihr Sohn Shamrock Cormac in unseren Besitz. Beide fielen dann sofort über unsere Lieblingskatze her und zerrten an ihr, allerdings in die gleiche Richtung, so blieb sie heil. Danebenstehend folgte meine Strafe auf dem Fusse und es blieb beim ersten Versuch. Dann freundeten sich die Arten an. Später kamen Deerhounds aus anderen Zuchtstätten hinzu

  • Ardkinglas, Großbritannien
  • Shanid, USA
  • Highstone, USA
  • Bellanagare, Holland
  • Secretis, Deutschland

Grosse Charaktere

Es gibt nette Menschen, denen man den Umgang mit Deerhounds wünscht. Aber sie bekommen irgendwie keinen Zugang zu dieser Rasse. Alles scheint etwas umständlich und betulich zu sein, hier wie auch auf den Britischen Inseln. Deerhounds sind ein ganz eigenes Völkchen und Züchter ebenfalls. Der Deerhound ist ganz auf den Menschen geprägt, der Züchter weniger. Und so ist der Erwerb eines Deerhounds immer etwas umständlichter gewesen. Im Ausstellungswesen, besonders auf den Britischen Inseln, kontte man oft die Kriterien bei der Bewertung kaum verstehen, als gäbe es keinen Rassestandard. Persönliche oder Zwingerpräferenzen sollten hier doch keine Rolle spielen. Einen gewissen Eigensinn kann man den Deerhoundleuten nicht absprechen. Der ist vom Hund auf den Herrn übertragen. Auf einer grossen Champion-Zuchtschau in Wales wurden Deerhounds als einzige im Freien gerichtet, während sämtliche anderen Rassen sich in Zelten verkrochen. Es schüttete aus Kübeln. Deutlicher habe ich die Andersartigkeit der Deerhoundsfans nie mehr erlebt! Ob sie auch Rassisten sind, weiss ich nicht, aber alle sind grosse Charaktere, die sich nie anpassen werden, wie ihre Rasse völlig unangepasst scheint in ihrer edlen, sanften, romantischen Rauheit. Unser Anliegen ist es, Menschen an diese wunderbaren Hunde heranzuführen, wohlwissend, dass sie nie die Popularität anderer Rassen erlangen werden. Diese Erkenntnis macht Deerhounds besonders kostbar!

Dem Newcomer kann man nur raten, sein Auge und sein Gefühl zu schulen und mit dem besten Material züchterisch zu beginnen. Am besten noch einmal von vorne anfangen und sich nicht mit seinem ersten Lieblingshund auf züchterisches Glatteis zu begeben.  Die Qualität die man gemeinhin "Das Händchen"nennt, ist das richtige Rüstzeug des angehenden Züchters. Ein Talent, das überall schlummert und so selten geweckt wird. Inzwischen zind über 30 Jahre vergangen. Wir haben immer noch viel Freude an unseren Hunden, haben schöne und erfolgreiche Hunde gezüchtet und viele Züchter im In- und Ausland haben mit Oelmühle - Nachwuchs  angefangen, gezüchtet und auf Ausstellungen mit grossem Erfolg ausgesteltt.

Der jüngste Erfolg ist Wild West von der Oelmühle (im Zwinger Kilbourne, England).

 

 

German (DE-CH-AT)English (UK)Dutch (NL)